Hauptmenü öffnen

Die Thousand Islands (deutsch: „Tausend Inseln“) sind eine Inselgruppe im Oberlauf des Sankt-Lorenz-Stroms im kanadisch-US-amerikanischen Grenzgebiet.

Die Thousand Islands liegen im Sankt-Lorenz-Strom östlich des Ontariosees. Ein Teil von ihnen gehört zu Ontario, Kanada, ein Teil zum US-Bundesstaat New York.
Thousand Islands Bridge über den St.-Lorenz-Strom

Aufgrund ihrer landschaftlichen Schönheit und ihrer Wassernähe ist die Region bei Urlaubern aus beiden Ländern äußerst populär. Ein Teil der kanadischen Inseln bildet den sehr sehenswerten St. Lawrence Islands National Park. Die Thousand Islands halten für Camping- und Wassersportfreunde vielseitige Angebote bereit. Daneben findet man auch architektonische Superlative wie z. B. Boldt Castle, das 1900-1904 erbaute Schloss des reichen New Yorker Hoteliers George Boldt.

Inhaltsverzeichnis

HintergrundBearbeiten

Die InselnBearbeiten

Die Thousand Islands liegen über eine Länge von 80 km verstreut im Sankt-Lorenz-Strom. Die westlichsten Inseln liegen am Rande des Ontariosees bei Kingston, die nördlichsten liegen auf der Höhe von Chippewa Bay, New York. Zu den Thousand Islands zählen insgesamt 1.865 Inseln von ganz unterschiedlicher Größe. Die kleinsten sind unbewohnte Felsen. Die größte, Wolfe Island, hat eine Fläche von ca. 124 km² und wird im Winter von rund 1.200 Menschen bewohnt; im Sommer kann sich die Einwohnerzahl verdoppeln oder verdreifachen.


KlimaBearbeiten

Während die Sommer in der Region meist mild und sonnig mit Temperaturen um 20-30° sind, sollte man im Winter auf drastische Schneefälle gefasst sein. Über Nacht kann dann leicht einmal 1 Meter Schnee fallen und die Temperaturen betragen nicht selten -25°.

OrteBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Die nächstgelegenen Flughäfen sind der Watertown Regional Airport (ART) in Watertown, der Ogdensburg International Airport (OGS) in Ogdensburg und der Normal Rogers Airport (YGK) in Kingston. Wer eine längere Anfahrt nicht scheut, kann auch über Ottawa (ca. 150 km), Montreal (ca. 250 km) oder Toronto (ca. 300 km) einfliegen. Die Flughäfen von New York City, welche die meisten Direktverbindungen von und nach Europa bieten, liegen ca. 600 km entfernt.

Mit dem ZugBearbeiten

Der nächstgelegene Bahnhof ist eine Station der kanadischen Staatsbahn in Kingston. Auch in Brockville kann man aussteigen. Auf der amerikanischen Seite befindet sich ein Amtrak-Bahnhof leider erst in Syracuse.

Mit dem BusBearbeiten

Die amerikanischen Seite der Region ist mit dem Bus nicht zu erreichen, es sei denn, man ist bereit, schon in Syracuse, Glens Falls oder Burlington auszusteigen und von dort aus mit dem Mietwagen weiterzufahren. Auf der kanadischen Seite gibt es Greyhound-Terminals in Kingston und Brockville.

Auf der StraßeBearbeiten

Von der amerikanischen Seite aus erreicht man die Region z. B. über Interstate Highway 81. Auf der kanadischen Seite benutzt man meist die Autobahn 401, die Toronto mit Montreal verbindet.

GrenzübertrittBearbeiten

Um aus den USA nach Kanada einzureisen und umgekehrt, benötigt man einen gültigen Reisepass. Greencard-Inhaber sollten auch diese bereithalten. US-Residents brauchen, wenn sie mit ihrem eigenen PKW nach Kanada reisen, eine spezielle Versicherungsbescheinigung, die das Versicherungsunternehmen kostenlos ausstellt.

Europäische Ausländer, die aus den USA nach Kanada einreisen, werden an der kanadischen Kontrollstation (an der Amerikaner und Kanadier ihr Auto nicht zu verlassen brauchen) routinemäßig aufgefordert, mit der ganzen Familie aus dem PKW auszusteigen und die Pässe persönlich an einem Schalter im unmittelbar angrenzenden Bürogebäude vorzulegen. Das ist etwas umständlich, aber unvermeidlich, und als Tourist aus einem deutschsprachigen Land braucht man beim Grenzübertritt kaum mit Komplikationen zu rechnen. Wer umgekehrt aus Kanada in die USA einreisen will, muss seine Fingerabdrücke abgeben ein Foto von sich anfertigen lassen und 6 USD (pro Person bezahlen). Bei der Rückkehr nach Kanada sollte man das weiße I-94 A Formular aus seinem Pass den Grenzbeamten übergeben (ggf. den Kanadischen). Ansonsten kann es zu Problemen bei einer späteren Einreise kommen. Außer an typischen Reisewochenenden mit hohem Verkehrsaufkommen braucht man für den Grenzübertritt keine langen Wartezeiten zu veranschlagen.

Zu beachten sind die Einfuhrbestimmungen des Landes, in das man jeweils einreist.

MobilitätBearbeiten

Es ist in der Thousand Island-Region zweckmäßig, entweder ein Boot oder einen PKW zur Verfügung zu haben.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Luftbild von Boldt Castle

In New York:

In Ontario:

  • St. Lawrence Islands National Park.

AktivitätenBearbeiten

Bootstouren durch die Thousand Islands sind von folgenden Punkten aus möglich:

In New York:

In Ontario:

KaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

SicherheitBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Jack Chiang: Thousand Islands, Fitzhenry and Whiteside, 2006. ISBN 1550419838
  • George Fischer, Anthony Mollica: Castles and Cottages: River Retreats of the Thousand Islands, Boston Mills Press, 2004. ISBN 1550463985
  • Patricia Fleming: Thousand Islands, Boston Mills Press, 1990. ISBN 1550460447 (Bildband)
  • Paul Malo: Floating World: More People, Places, And Pastimes Of The Thousand Islands, Laurentian Press, 2004. ISBN 0966972929
  • Shawn Thompson: A River Rat's Guide to the Thousand Islands, Boston Mills Press, 1996. ISBN 1550461737

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.