Ramallah

Stadt im Westjordanland
Ramallah
Westjordanland hat keine übergeordnete Region.
Einwohnerzahl38.998 (2017)
Höhe770 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Ramallah ist eine Stadt in Palästina im Westjordanland 15 Kilometer nördlich von Jerusalem. In der Stadt befinden sich Teile der Regierung (der andere Teil befindet sich in Gaza-Stadt).

HintergrundBearbeiten

 
Karte von Ramallah

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Vom israelischen internationalen Flughafen Ben Gurion (in der Nähe von Tel Aviv) nimmt man am besten ein Sammeltaxi (Kosten: ca. NIS 65) nach Jerusalem. Dort lässt man sich am Jerusalem Hotel (Nähe Damaskustor) absetzen. Direkt gegenüber befindet sich das arabische Busterminal, von dem aus die Busse nach Ramallah abfahren. Der Fahrpreis beträgt derzeit NIS 6 (Stand: April 2010) . Sie erreichen das Busterminal von Ramallah nach ca. 45 Minuten Fahrzeit.

Mit der BahnBearbeiten

Ramallah ist - wie das Westjordanland insgesamt - nicht an das Bahnnetz angeschlossen.

Auf der StraßeBearbeiten

Siehe die Hinweise zu israelischen Straßenkontrollen. Vom Grenzübergang nach Jerusalem in Kalandia und anderen Städten des Westjordanlandes lässt sich Ramallah am günstigsten im Sammeltaxi (Servees) erreichen.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • 1 Jassir-Arafat-Museum (متحف ياسر عرفات) wikipediacommonswikidatafacebookinstagramtwitteryoutube. Das Museum ist Teil des Mukata'a-Regierungs-Gebäudeblocks. Das Mausoleum anbei wird von bewaffneten Wächtern bewacht. Preis: Mausoleum is free, museum is ₪5.
  • 2 Mahmoud Darwish Museum (متحف محمود درويش), شارع طوكيو، الماصيون ،رام الله. Tel.: +970 (0)2 295 28 08, Fax: +970 (0)2 295 28 09 commonswikidatatwitter.
  • at-Tireh. Eine Festung aus dem 12. Jahrhundert.
  • 3 Löwendenkmal, am Marah square commonswikidata. Die fünf Löwen-Statuen stellen die fünf Familien dar, die sich als ursprüngliche Bewohner Ramallahs sehen, die Familien Ibrahim, Jerias, Shqair, Hassan, and Haddad. Mit Stand November 2021 sind sie nach einem Vandalismus-Anschlag am 17. Oktober 2021 hinter einem Zaun verschwunden.
  • Dar Zahran. Tel.: +972 (0)59 951 18 00, E-Mail: wikidatafacebook. Familienbetriebenes Zentrum zur Geschichte und Kunst aus Ramallahs Vergangenheit und Gegenwart. Geöffnet: Do–So 11:00–16:00.
  • Mausoleum von Jassir Arafat commonswikidata. Ein von dem Architekten Jafar Tuqan entworfener Mausoleumsbau für Jassir Arafat. Das Grab wird von Soldaten bewacht. Der Bau wird von palästinensischer Seite als Provisorium betrachtet vor einer Überführung nach dem Wunsch Arafats in eine Begräbnisstätte am Tempelberg in Ost-Jerusalem. Preis: Frei.

KücheBearbeiten

  • 1 Rukab's Ice Cream (بوظة ركب), 22, Rukab Street, Ramallah. Tel.: +970 (0)2 295 34 67wikidatafacebookinstagram. Berühmte Eisdiele. Das Eis ist zäher als das andernorts erhältliche italienische.

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

  • 1 City Inn Palace, Al Shrafa Street, Al Bireh. Tel.: +970 2 240 8080. Preis: gehoben.

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

1 Krankenhaus. Geöffnet: 24 Std. Notaufnahme.

Praktische HinweiseBearbeiten

1 Tourist Info, Issa Ziadeh Street 5 (im Stadtzentrum). Tel.: +970 2 294 5555. Geöffnet: Sa.-Do. 8.00-18.00 (theoretisch).

KonsulateBearbeiten

  • 2 Vertretungsbüro der BRD, 13 Berlin St. Tel.: +972 2 297 76 30. Zuständigkeit: Westjordanland, Ost-Jerusalem und Gazastreifen, wobei in letzterem Nothilfe effektiv unmöglich ist.
  • Jordan Representative Office, Ein Mujid. Abraj Building, 7th floor. Tel.: +972 2274626. Bei Einreise über die Allenby Bridge / King Hussein Bridge nach Jordanien erhält man kein visa-on-arrival, sondern muß diese vorher beantragen, was in Ramallah schnell geht. Geöffnet: Antragsannahme 9.00-12.00 Uhr.
  • Österreichisches Vertretungsbüro, VIP Centre, 100 Al-Kawthar Street, El-Bireh. Tel.: +972 2 240 14 77.
  • Schweiz, El-Wataniah Bldg., 5th floor, Jerusalem Street, El-Bireh. Tel.: +970 2 240 83 60.

AusflügeBearbeiten

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.