Mittelmeer-Region (Türkei)

Region in der Türkei
Welt > Eurasien > Türkei > Mittelmeer-Region (Türkei)

Dieser Artikel behandelt die Mittelmeer-Region der Türkei.

Karte der türkischen Mittelmeer-Region


OrteBearbeiten

 
Hadrianstor Antalya

Lykien, eher noch für Individualisten: Küste, Berge und Pinienwälder

Im Zentrum des Pauschaltourismus, die Südküste

Weit im Osten bis zur Provinz Hatay und zur syrischen Grenze

Weitere ZieleBearbeiten

HintergrundBearbeiten

Auf die Spuren des antiken Lykiens wird man im Westen der Region, etwa zwischen Fethiye und Kemer treffen. Bereits in der Ilias-Sage werden die Lykier als Verbündete Trojas erwähnt. Etwa ab der heutigen Großstadt Antalya findet man Pamphylien auf einem Teil der Südküste bis zum Taurusgebirge. Die antike Landschaft Kilikien schließt die türkische Mittelmeerregion nach Osten ab.

SpracheBearbeiten

In größeren Orten - insbesondere in Antalya - kommt man mit Deutsch und Englisch sehr gut zurecht.

AnreiseBearbeiten

Es gibt drei internationale Flughäfen. Zum zentral gelegenen Antalya fliegen nicht nur Linienmaschinen sondern in den Sommermonaten auch eine große Anzahl Charterflieger von einer Vielzahl von Flughäfen in Europa. Nicht ganz so breit ist das Angebot auf dem Flughafen von Adana. Für viele Reiseziele an der türkischen Mittelmeerküste ist das weit im Osten der Region gelegene Adana auch zu weit entfernt. Der Flughafen Gazipaşa (IATA-Kürzel: GZP) bei Alanya wird seit Mai 2011 auch für den internationalen Flugbetrieb genutzt. Für Ziele im westlichen Teil der Region kann der Flughafen Dalaman eine Alternative sein.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

Der Lykische Weg ist ein Fernwanderweg von Fethiye nach Antalya. Für die gesamte Wegstrecke werden durchaus vier Wochen benötigt. Diese Wanderstrecke durch Lykien eignet sich auch sehr gut, um nur Teilabschnitte zu wandern und mit Erholungstagen am Wasser zu kombinieren.

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.