Hauptmenü öffnen
Auf Ko Samet

Ko Samet (เกาะเสม็ด) ist eine Insel im Golf von Thailand in der Provinz Rayong. Die Insel hat einige schöne Strände und ist auch ein beliebtes Wochenendziel für Ausflügler aus Bangkok. Unterkünfte sind auch vorhanden - sogar Camping ist möglich.

SträndeBearbeiten

Hat Sai KaeoBearbeiten

Großer Hauptstrand im Norden mit vielen Lokalen, recht überfüllt.

Ao ChoBearbeiten

Ao WongduanBearbeiten

Ao WaiBearbeiten

HintergrundBearbeiten

 
Der Strand Ao Phai auf Ko Samet

Seit dem ersten Oktober 1981 ist die Insel Teil des Khao-Laem-Ya-Nationalpark - Mu Ko Samet (อุทยานแห่งชาติเขาแหลมหญ้า-หมู่เกาะเสม็ด).

AnreiseBearbeiten

Es verkehrt eine Fähre zwischen Ban Phe und Ko Samet (Na Dan Pier), die für die Fahrt ca. eine halbe Stunde benötigt. Ban Phe selbst besitzt direkte Busverbindung in alle größeren Städte der Region und bis nach Bangkok. Von Ban Phe fahren auch einige Speedboote zur Insel, diese setzen ihre Passagiere direkt am Strand der Hotels ab (nasse Füße inklusive).

MobilitätBearbeiten

Die Nebenstraßen auf der Insel sind zum größten Teil nicht befestigt. Die Hauptstraße vom Norden nach Süden (Nadan Pier nach Ao Toel) ist aber, zumindest für Mopeds, ausreichend ausgebaut.
Auf der Insel verkehren Sammeltaxis, sogenannte Songthaeo. Sie sind dunkel grün und entgegen der landesüblichen Weise ohne Dach auf dem "Fahrgastbereich". Auch eine Beschriftung wurde nicht ausgemacht. Der Fahrpreis wird auf einigen Internetseiten mit 20 ฿ – 50 ฿ (nach Distanz) angegeben, was für Thailand recht teuer ist.

An vielen Stellen kann man Motorräder oder Motorroller mieten (300 ฿ am Tag).

Generell ist der gesamte Verkehr auf der Insel auf Motorroller ausgelegt, Autoverkehr gibt es so gut wie nicht. Mit den Rollern kann man ganz gut zu den Stränden im Süden kommen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Insel ist vorwiegend für den Strandurlaub geeignet. Neben einem buddhistischen Wat gibt es keine Sehenswürdigkeiten.

AktivitätenBearbeiten

 
Strand auf Ko Samet

TauchenBearbeiten

  • Die Insel bietet einige sehr schöne Tauchrevieren. Am Strand "Ao Prao" im Hotel Le Vimarn soll es eine PADI Tauchschule geben.

KücheBearbeiten

Es gibt alle möglichen Speisen, Restaurants am Strand dementsprechend teurer. Billiger sind die Lokalitäten auf der Hauptstraße vom Nadan Pier bis zum Hat Sai Kaeo Strand.

NachtlebenBearbeiten

Am Hat Sai Kaeo Strand im Norden gibt es viele Bars. Diese bieten diverse Unterhaltungsprogramme wie Feuershows an. Nachtlokale oder Diskotheken gibt WS bewusst keine.

UnterkunftBearbeiten

SicherheitBearbeiten

Alles ziemlich sicher. Es gibt Ärzte und die Tourist Police auf der Insel.

KlimaBearbeiten

Die Insel ist eher trockener als der Durschnitt in Thailand.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.