Irbid

Stadt im Norden Jordaniens

Irbid ist die drittgrößte Stadt Jordaniens und liegt im Nordwesten des Landes.

Irbid
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Irbid hieß in der Antike Arabella. Heute ist es die drittgrößte jordanische Stadt und die Hauptstadt des gleichnamigen Gouvernements. Im Ballungsraum Irbid leben deutlich mehr als 1 Million Menschen, in der Stadt selbst sind es 650.000 auf einer Fläche von 410 km². Ein Großteil sind – wie in den anderen Städten – Flüchtlinge aus Palästina nach dem Sechstagekrieg. Das Umland gilt als die fruchtbarste landwirtschaftliche Fläche Jordaniens.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der Queen Aila International Airport liegt etwa 110 km südlich von Irbid.

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Irbid liegt an der Autobahn, Straße Nr. 35, und ist 88 km von Amman entfernt. Zur syrischen Grenze sind es bei Ar Ramtha 28 km.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Auf dem Gelände der Yarmouk Universität liegen die zwei Museen:

  • Museum of Jordanian Heritage
  • Jordan Natural History Museum

Im Stadtzentrum sind einige sehenswerte Häuser

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

Das antike Arabella hatte angeblich den besten Wein der alten Welt. Im Islam wurde der Weinbau durch die Oliven verdrängt. Auch diese sind empfehlenswert.

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

LernenBearbeiten

ArbeitenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

Von Irbid ist es nur ca. 20 km weit nach Umm Qais, auch nach Jerash sind es nur 38 km, nach Ajlun nur rund 25 km.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Webpräsenz der Stadt Irbid

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.