Great-Barrier-Insel

Insel in Neuseeland

Die Great-Barrier-Insel (engl. Great Barrier Island) ist die größte Insel im Hauraki-Golf.

Great-Barrier-Insel
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Great Barrier Island, in der Sprache der Maori Aotea (Weiße Wolke), ist mit ca. 60 km auch am weitesten von Auckland entfernt. Sie schirmt den Golf gegen schwere See aus dem Pazifik ab. Great Barrier ist von Auckland aus in 4 Stunden mit der Fähre oder in rund 30 min mit dem Flugzeug zu erreichen. Das besondere an dieser Insel ist jedoch die Ursprünglichkeit. Kaum ein Steinwurf von Neuseeland größter Metropole entfernt findet man hier eine Abgeschiedenheit, wie man sie sonst nur im Fjordland oder an der Westcoast antrifft. Ein paar Kilometer geteerte Straßen und Schotterpisten verbinden die kleinen Siedlungen der Insel. Es gibt keine Straßenbeleuchtung, keine Kneipen (nur einen Sportsclub) und auch nur wenige Übernachtungsmöglichkeiten. Dafür kilometerlange, menschenleere Sandstrände, Berge mit grandiosen Ausblicken, heiße Quellen und sehr viel Ruhe. Ein idealer Ort für alle, die während Ihres Neuseeland-Trips nicht die Zeit haben, bis in den äußersten Süden vorzudringen.

OrteBearbeiten

Die Insel hat insgesamt ca. 1000 ständige Bewohner, ein Großteil davon ist in Tryphena, weitere Ortschaften sind Port Fitzroy, Kawa, Whangaparapara und Okiwi.

Weitere ZieleBearbeiten

Der Insel vorgelagert sind etliche kleinere, meist völlig menschenleere Inselchen.

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

  • Per Flugzeug: Von Auckland aus fliegen Great Barrier Airlines und Fly My Sky täglich die Flugfelder Claris bzw. Okiwi auf der Insel an. Gepäck: bis 15 kg, darüber 1,50 NZ$ pro kg.
  • Mit dem Schiff: Sealink fährt Di, Do, Fr und So von Auckland nach Tryphena auf der Insel, Di wird auch Port Fitzroy angelaufen.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Great-Barrier-Insel

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Windy Canyon
  • Der 627 m hohe Mount Hobson ist der höchste Punkt der Insel. Der Palmers Track führt durch den Windy Canyon auf den Berg.

AktivitätenBearbeiten

  • Auf Great Barrier Island gibt es zwei Golfplätze
  • Die Strände im Osten sind zum Surfen geeignet
  • Angeln, Tauchen, Kajakfahren

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

Auf der Insel gibt es mehrere Campingplätze.

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.