Geghard

Gemeinde in Armenien

Das Kloster Geghard befindet sich in Zentralarmenien im oberen Azattal in der Provinz Ararat. Das gleichnamige Dorf liegt ca 3km entfernt in der Provinz Kotajk.

Vokalkonzert im Kloster Geghard

HintergrundBearbeiten

Das im 13. Jahrhundert erbaute Kloster ist seit 2000 ein UNESCO-Weltkulturerbe. Es gehört zu den bedeutendsten Bauwerken der Armenischen Apostolischen Kirche und ist wegen der Nähe zu Jerewan ein beliebter Wallfahrtsort. Ein Teil des Kirchenkomplexes wurde aus dem Fels herausgeschlagen. Trotzdem vermittelt es den Eindruck eines Gebäudes und nicht einer Höhle. Die Atmosphäre und die Akustik ist beeindruckend.

 
Gawitkuppel aus Fels herausgeschlagen

Mit etwas Glück können Besucher in der oberen Vorhalle (Gawit) einem außergewöhnlichen Vokalkonzert beiwohnen.

AnreiseBearbeiten

Geghard liegt ca. 20 km östlich von Jerewan. Man erreicht es auf der Geghard Road H-3. Auf halber Strecke passiert man das Dorf Garni mit seinem besuchenswerten römischen Tempel.

GebührenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

Vom Kloster kann man am Azatfluss eine Wanderung zum römischen Tempel in Garni unternehmen.

KücheBearbeiten

SicherheitBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.