Gülşehir

Distrikt von Nevşehir

Gülşehir ist eine Stadt in Kappadokien.

Gülşehir
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Das kleine Städtchen zählt ca.10.000 Einwohner und liegt am Kızılırmak. Das Stadtlogo zeigt eine pilzförmige Tuffsteinformation, die sich 7 km außerhalb befindet. Hethitiche Funde weisen auf eine Gründung im 2.Jahrtausend vor Christus hin. Unter römischer Regentschaft hieß der Ort Zoropassos, in späterer Zeit dan Arabsun, und wurde unter türkischer Regie in Gülşehir unbenannt.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Mit dem SchiffBearbeiten

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Gülşehir

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Açıksaray. Klosteranlage aus dem 6. Jhr. n. Chr. mit Fresken aus dieser Zeit, die sehenswert sind.
  • St.Jean Kilisesi. Die teilweise auch als Karşi Kilisesi ausgewiesene zweigeschossige Kirche aus dem 13. Jhr. n. Chr. wurde 1995 restauriert.
  • Karavezir-Mehmet-Pascha-Cami. Moschee aus dem 18. Jhr. n. Chr. mit kunstvoll verziehrten Koranausgaben.
  • Sivasa. Heute Gökçetoprak. Hier gibt es auf einem Steinblock hethitische Hieroglyphen, eine byzantinische Kirche und eine noch nicht erschlossene unterirdische Stadt.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.

www.gulsehir.gov.tr – Offizielle Webseite von Gülşehir