Derinkuyu

Distrikt von Nevşehir

Derinkuyu ist eine Stadt in Kappadokien und bekannt für eine großangelegte unterirdische Stadtanlage.

Derinkuyu
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Wahrscheinlich geht diese Anlage schon auf die Bronzezeit zurück. Eine Nutzung während der Phryger Periode (ca. 600 v. Chr. ) konnte nachgewiesen werden. Diese Stadt diente als Rückzugsgebiet bei feindlichen Einfällen und wurde bis zum Untergang des byzantinischen Reiches noch genutzt. Zwar gibt es viele unterirdische Städte in Kappadokien, doch keine erreicht die Größe von Derinkuyu nur annähernd. Ca.20 Stockwerke, Geschätzte 6000 Quadratmeter Wohnfläche gaben Platz für ca. 1000 Flüchtlinge, die mit hab und Gut hier verweilen konnten bis die Gefahr vorüber war. Ställe, Brunnenanlagen, Lüftungsschächte und eine Kirche ermöglichten ein völlig abgeschiedenes Leben. Mit schweren Verschlusssteinen konnte die Anlage Stockwerk für Stockwerk gesichert werden. 11 Stockwerke des bisher freigelegten komplexes (ca. ein viertel ) sind zu besichtigen.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Derinkuyu ist 50 km von Nigde und 30 km von Nevshehir entfernt.

Mit dem SchiffBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

www.derinkuyu.gov.tr – Offizielle Webseite von Derinkuyu

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.