Nachrichten:2014-10-01: Wüstentouren in Ägypten werden zeitweilig ausgesetzt

Reisenachrichten > 2014 > Oktober 2014 > 2014-10-01: Wüstentouren in Ägypten werden zeitweilig ausgesetzt

Als Grund werden vermutete Terroranschläge während oder nach den Feiertagen am 4. und 6. Oktober genannt.

Aqaba-Pass im Gilf Kebir

Kairo (Ägypten), 01. Oktober 2014. – Nach Angaben der Egyptian Travel Agents Association (ETAA) werden vom 1. bis zum 21. Oktober 2014 alle Wüstentouren im Westen und Süden Ägyptens ausgesetzt. Zu den betroffen Gebieten zählen die Weiße Wüste, die Schwarze Wüste und der Gilf-Kebir-Nationalpark. Dies wurde in einer Zusammenkunft von Tourismusbehörden und dem ägyptischen Verteidigungsministerium vereinbart.

In den Zeitraum fallen das islamische Opferfest (4. Oktober) und die Feierlichkeiten zum 6. Oktober aus Anlass des Oktoberkriegs von 1973 (Jom-Kippur-Krieg). Gerade in dieser Zeit wird mit Sicherheitsgefährdungen durch Terroristen gerechnet, die wie im Falle der Terrororganisation Ansar Bait al-Maqdis derartige Anschläge angekündigt haben.

Exkursionen in die Weiße Wüste werden wieder am 22. Oktober aufgenommen. Übernachtungen in Camps und in Hotels sind aber weiterhin verboten.

QuellenBearbeiten