Nachrichten:2014-07-08: Reisewarnung für Ägypten teilweise aufgehoben

Reisenachrichten > 2014 > Juli 2014 > 2014-07-08: Reisewarnung für Ägypten teilweise aufgehoben

Die Reisewarnung gilt nicht mehr für den Badeort Scharm esch-Scheich.

Badeurlauber in der Naʿama Bay

Berlin (Deutschland), Scharm esch-Scheich (Ägypten), 08. Juli 2014. – Das deutsche Außenministerium hat seine Reisewarnung für Ägypten teilweise aufgehoben. Die Reisewarnung gilt nicht mehr für den Badeort Scharm esch-Scheich. Die Reisewarnung erstreckt sich nunmehr nur noch auf den Norden des Sinai und Ṭābā. Von Überlandfahrten zum Beispiel nach Nuweiba, Dahab und zum Katharinenkloster wird jedoch weiter abgeraten.

Ägyptische Behörden hoffen nun, dass auch andere europäische Länder ihre Reisewarnungen anpassen. Man hofft auf eine schnelle Erholung des Tourismus.

Um den 14. August rechnet man wieder mit Demonstrationen, die auch einen gewalttätigen Verlauf nehmen können. Am 14. August 2014 wurde das Lager der Anhänger des gestürzten Präsidenten Muhammad Mursi an der ar-Rabaa-Moschee in Kairo gewaltsam aufgelöst.

QuellenBearbeiten