Nachrichten:2014-01-01: Riga und Umeå sind 2014 europäische Kulturhauptstädte

Reisenachrichten > 2014 > Januar 2014 > 2014-01-01: Riga und Umeå sind 2014 europäische Kulturhauptstädte

Auf Marseille und Košice folgen nun Riga und Umeå, die mit zahlreichen Veranstaltungen sich und ihre Projekte vorstellen wollen. Wissen und Bildung sind gemeinsame Ziele beider Städte.


Bibliothek Umeå

Riga (Lettland), Umeå (Schweden), 01. Januar 2014. – 2014 wollen Riga und Umeå als Kulturhauptstädte sich und ihre Projekte den Kulturinteressieren vorstellen. Wie immer werden zahlreiche Events angeboten, und die Städte stellen sich nach Verschönerungen dem Publikum.

Mit einem geringen Budget muss die Hauptstadt Lettlands, Riga, auskommen. Deswegen gab es kaum neue Infrastrukturprojekte. Das Ziel sieht die Programmdirektorin Aiva Rozenberga, ganz anders: „Zuallererst ist das ein Jahr für die Bewohner der Stadt.“ Und hofft natürlich auf deren Enthusiasmus. Bereits am 18. Januar soll es den symbolischen Umzug der Nationalbibliothek geben. Der Gesang soll das diesjährige Programm prägen, aus ihm schöpfen die Letten ihre nationale Identität. Bei den World Choir Games im Sommer 2014 sollen 20.000 Sänger aus fast 90 Ländern auftreten. Das Chor-Festivals ist aber nur ein Höhepunkt von 200 Kulturprojekten und Veranstaltungen. Mit dem Projekt „Bernsteinstraße“ möchte man einen Bogen von der Vergangenheit in Gegenwart und Zukunft schlagen.

Ein Superlativ kann man der nordschwedischen Umeå nicht nehmen: sie ist Europas nördlichste Kulturhauptstadt. Das Hauptziel in Umeå ist Wachstum. Dabei setzt man auf Investoren und die Universitätsausbildung. Der Fokus soll auf die Fokus auf die Kultur der samischen Ureinwohner gelegt werden. Der samische Kalender soll dann auch mit deinen acht Jahreszeiten das Programm bestimmen. Zur Mittsommerzeit soll es zahlreiche Freiluftveranstaltungen geben, so doe Aufführung der Oper „Elektra“ von Richard Strauss. Das Kommen und Gehen der Studenten macht Umeå zu einer jungen und kosmopolitschen Stadt. So sollen Heavy-Metal- und Punk-Konzerte die junge Seite der Stadt präsentieren.

Mittlerweile ist es zur Tradition geworden, dass europäische Kulturhauptstädte immer paarweise auftreten: eine große und eine kleine Stadt, eine in West- und eine in Osteuropa.

QuellenBearbeiten