Nachrichten:2008-09-10: Kuba-Reisen-Absage wegen Hurrikan „Ike“

Reisenachrichten > 2008 > September 2008 > 2008-09-10: Kuba-Reisen-Absage wegen Hurrikan „Ike“

TUI und Thomas Cook sagen alle Reisen bis Ende September ab. Touristen, die sich momentan in Kuba befanden, wurden vorzeitig nach Hause gebracht. Nach Kuba ist auch Texas betroffen.

Havanna (Kuba), Frankfurt (Main) (Deutschland), Texas (USA), 10. September 2008. – Der Hurrikan „Ike“ hat in Kuba verheerende Schäden angerichtet. In mehreren Provinzen ist die Stromversorgung zusammengebrochen, und zahlreiche Hotels wurden beschädigt. Die Westküste ist vom Unwetter weniger betroffen.

Die Reiseveranstalter TUI und Thomas Cook haben daher alle Reisen in den Osten Kubas bis zum 26. September 2008 abgesagt. Ihre Kunden können kostenlos umbuchen. Urlauber in den verwüsteten Regionen wurden unterdessen nach Hause geflogen. Der Veranstalters Rewe hat Rundreisen bis zum Sonntag, dem 14. September 2008, abgesagt.

Update 14. September 2008Bearbeiten

Der Hurrikan „Ike“ hat auch im US-Bundesstaat Texas Schäden in Milliardenhöhe hinterlassen. Die Golfküste ist überflutet. Zu den besonders betroffenen Gebieten zählen Houston und Galveston. Präsident George Bush hat Texas zum Katastrophengebiet erklärt.

QuellenBearbeiten