Nachrichten:2007-09-29: Touristen bei Anschlag auf den Malediven verletzt

Reisenachrichten > 2007 > September 2007 > 2007-09-29: Touristen bei Anschlag auf den Malediven verletzt

12 Touristen, zwei Briten, zwei Japaner und acht Chinesen, in der Hauptstadt Male verletzt

Male (Malediven), 29. September 2007. – Beim ersten Bombenattentat dieser Art auf den Malediven wurden 12 Personen im Sultan-Park in der Hauptstadt Male verletzt. Zeugen sollen herumliegende Nägel gefunden haben. Die Polizei hat wenige Stunden nach dem Attentat zwei Verdächtige festgenommen.

Der Hintergrund des Attentats liegt im Dunkeln. Die Regierung nimmt den Vorfall ernst, weil der Tourismus die Haupteinnahmequelle des Landes ist. Möglicherweise liegt die Ursache in politischen Spannungen zwischen dem Präsidenten und der Opposition, die bereits 2003 zu politischen Unruhen führten.

Auch einen Tag später ist über die Hintergründe noch nichts bekannt. Ein Bekennerschreiben gibt es auch nicht.

QuellenBearbeiten