Kuala Lumpur/Bangsar und Brickfields

Stadtteil in Kuala Lumpur, Malaysia
< Kuala LumpurWelt > Eurasien > Asien > Südostasien > Malaysia > Kuala Lumpur > Bangsar und Brickfields

Der Süden von Kuala Lumpur - Die geschäftigen Stadtteile Bangsar und Brickfields liegen südlich des alten Stadtzentrums. In Midvalley wird Shopping besonders groß geschrieben. Brickfields ist der größte indische Stadtteil Kuala Lumpurs, mittlerweile aber eine recht kosmopolitische Community. Dieser Artikel schließt auch das südöstlich von Brickfields gelegene Areal rund um den Bukit Seputeh mit ein.

KL Sentral und die beiden Hotels Le Meridien und Hilton

HintergrundBearbeiten

Wenn man sich im Stadtteil Brickfields bewegt fühlt man sich durchaus etwas in der Zeit zurückversetzt. Die Anfänge für die Entwicklung des Stadtviertels gehen ins späte 19. Jahrhundert zurück. Viele der damaligen Holzbauten Kuala Lumpurs waren anfällig für Feuer. Das ließ die Kolonialverwaltung einen Beschluss durchsetzen, dass künftig nur noch gemauerte Strukturen zugelassen waren. Die Ziegelsteine wurde in dem Gebiet hergestellt, welches heute Brickfields heißt, und das Areal, wo heute KL Sentral steht war früher eine Lehmgrube. Aufgrund der Nähe zu KL entstanden hier auch die ersten Wohnsiedlungen, teilweise auch für die Arbeiter, der Regierungsbehörden und der Eisenbahn.

Bangsar ist eine der exklusivsten Wohnadressen Kuala Lumpurs mit vielen Villen und luxuriösen Wohnanlagen und Appartmenthäusern. Dazu gesellen sich schicke Bars und Clubs und eine Reihe von Kaufhäusern der etwas gehobeneren Klasse. Midvalley liegt dazwischen und ist geprägt von dem großen Business- und Shoppingkomplex rund um die Midvalley-Megamall.

AnreiseBearbeiten

Der Bahnhof KL Sentral ist das Eingangstor zu diesem Distrikt. Hier grenzt das Viertel an das Stadtzentrum und die Kuala Lumpur Lake Gardens. So hat man hier Zugriff auf die Nahverkehrszüge, den KL LRT und den Monorail. Bangsar liegt westlich und Brickfields östlich des Bahnhofs. Midvalley befindet sich direkt eine Komuter-Station südlich.

  • Der Monorail endet an der Station KL Sentral, die aber nicht direkt mit dem Hauptbahnhof verbunden. Es gab mal Überlegungen, den Monorail bis zum Bahnhof zu verlängern. Mittlerweile wird aber das dazwischen liegende Gelände bebaut. Der Monorail endet direkt im Herzen von Brickfields. Wer den Stadtteil mit einer Wanderung erkunden möchte, kann auch eine Station früher, an Tun Sambanthan aussteigen.
  • Die Komuter Linie Rawang-Seremban hält neben dem Hauptbahnhof auch in Midvalley direkt neben der Megamall und in Seputeh am Südende des Distrikts.
  • Die LRT: Kelana Jaya Line verlässt KL Sentral und fährt entlang des Südrandes von Bangsar (Stationen Bangsar, Abdullah Hukum und Kerinchi
  • In das Herz von Bangsar gelangt man nur mit Bus und Taxi.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Erkundung von Brickfields, Kuala Lumpur: 1,9 km

Eine empfohlene Erkundungstour durch Brickfields ist auf dem dynamischen Stadtplan eingezeichnet.

TempelBearbeiten

  • 1 Thean Hou Temple, 65 Persiaran Endah, Jalan Syed Putra. Tel.: +60 (0)3-22747088, Fax: +60 (0)3-22601623, E-Mail: . Der Tempel ist einer der größten und kunstvollsten der ganzen Region. Gewidmet wurde er Tian Hou, der heiligen Mutter. Er wurde im Jahre 1987 nach sechs Jahren Bauzeit fertiggestellt und befindet sich auf einem Hügel in Seputeh. Zentrum des Tempels ist der Schrein für die daoistische HimmelsgöttinTian Hou, welcher am 16. November 1985 aufgebaut wurde. Zu ihr gesellen sich die Gottheiten Guan Yin (aufgestellt am 19. Oktober 1986) und Shui Wei Sheng Niang (16. November 1986). Offizielle Eröffnung war am 3 September 1989. Die Baukosten betrugen damals 7 Millionen Ringgit. Er beherbergt auch eine Schule für Qigong, t'ai chi und Wushu. Die Architektur und der Blick vom Tempel sind großartig. Das wissen natürlich auch die Reiseagenturen. Deshalb sind ist dort auch immer die eine oder andere Busladung an Touristen vor Ort. Er ist auch der beliebteste Ort für chinesische Hochzeiten. Anreise mit dem Taxi oder dem Bus Nummer 51 ab der Klang Road mit Ausstieg an Wisma Belia oder Jalan Syed Putra (einfach dem Busfahrer sagen, dass man zum Tempel will). Dann sind es noch 5 Gehminuten den Hügel rauf in südöstliche Richtung. Vom Gebiet rund um KL Sentral aus ist es schwer (mit Umweg) zu erlaufen, da man den Fluss nicht überqueren kann.
  • 2 Sri Kandaswamy Kovil, 3 Jalan Scott. Tel.: +60 (0)3-22742987, Fax: +60 (0)3-22740288, E-Mail: . Der shivaitische Tempel Sri Kandaswamy Kovil mit seinem markanten Gopuram sowie seinen vielen bunten und sehr detailreichen Skulpturen ist bereits über 100 Jahre alt. Die Entscheidung, diesen Tempel zu bauen fiel am 24. Dezember 1890 in einer Gruppe von Anhängern des Shivaismus aus dem damaligen Ceylon. Geabut wurde bis 1909. Ein Umbau erfolgte im Jahre 1997. Verehrt wird hier hauptsächlich die Gottheit Sri Shakthivel Peruman sowie Lord Shamugar. Es finden sich auch Darstellungen von Idampuri Vinayahar, Sri Raajaarajeswari, Navakkirahams (9 Planeten), Sri Saneeswarar und Sri Vairavar. Er besitzt einen heiligen Teich, der Skandapuspakarani genannt wird, sowie einen heiligen Kadambam-Baum. Der Temple gilt als einer der ersten des Landes, in dem das Fest Soora Samhara gefeiert und einer von nur zweien, in dem Kathirgama Kodiyetram begangen wird. siehe auch: Wikipedia (englisch) für detaillierte Informationen zur Geschichte und den Festivals. Geöffnet: tägl. 05:00-13:00, 17:00-21:00. Preis: Eintritt: frei.
Sehenswürdigkeiten
 
Bei Besuchern beliebt - der Thean Hou Temple
  • 3 Arulmegu Sree Veera Hanuman Temple. Tel.: +60 (0)3-22740639. Der kleine Tempel wird weit seltener besucht, als der nur ein kleines Stück weiter an der selben Straße liegende bekannte Sri Kandaswamy Kovil. Hier wird Hanuman verehrt, der hinduistische Gott in Affengestalt, der nicht so häufig in Tempeln zu sehen ist. Fünf STatuen von ihm sind hier zu sehen. Geöffnet: 07:00-22:00. Preis: Eintritt: frei.
  • 4 Sri Sakti Karpaga Vinayagar Temple, Jalan Berhala. Tel.: +60 (0)3-22748624. Dies ist Malaysias einziger Tempel, der Vinayagar gewidmet ist, auch bekannt als Ganesha, dem Gott in Elefantengestalt. Im tamilischen Monat Aavani (August/September) wird das Fest Vinayagar Sathurthi zu Ehren des Gottes gefeiert. Dabei wird nach den Morgengebeten bei einer Parade ein Wagen mit der Statue durch die Straßen gezogen. Geöffnet: tägl. 06:00-12:00, 18:00-21:30 (bei Festen keine Pause). Preis: Eintritt: frei.
  • 5 Maha Vihara Temple, 123 Jalan Berhala. Tel.: +60 (0)3-22741141, Fax: +60 (0)3-22732570, E-Mail: . Die ist Kuala Lumpurs wichtigster buddhistischer Tempel. Er wurde von Singalesen erbaut, die einst zum arbeiten auf die malaysische Halbinsel gebracht wurden. Der Tempel dient dem Theravada-Buddhismus. besonders geschäftig ist er rund um das Vesakh-Fest im Mai. Im Tempel gibt es einen Buchshop. Hier gibt es buddhistische Bücher und Buddhafiguren (10:00–18:00 Uhr geöffnet) Geöffnet: tägl. 05:30-22:30. Preis: Eintritt: frei.

BauwerkeBearbeiten

  • 6 Hundred Quarters, Jalan Chan Ah Tong. Zwischen der Jalan Chan Ah Tong und der Jalan Rozario steht diese Bebauung aus dem Jahre 1915 - bis heute unverändert - und beherbergt eine multiethnische Community.
  • 7 Vivekananda Ashram. Das markante koloniale pink-weiße Gebäude wurde für die Verehrer des einflussreichen indischen spirituellen Führeres Vivekananda erbaut, dessen Statue vor dem Gebäude steht.

GalerienBearbeiten

  • 8 Wei-Ling Gallery, 8 Jalan Scott. Tel.: +60 (0)3-22601106, Fax: +60 (0)3-22601107, E-Mail: . Die Galerie zeigt zeitgenössische lokale und internationale Kunst in einem schönen Ambiente aus Holz und Licht. Sie fand hier 2005 ihren Platz, nachdem das Shophouse 2004 von einem Feuer demontiert wurde. Der bekannte Architekt Jimmy Lim schuf diesen Ort für seine Tochter, die Künstlerin Weil-Ling, die diese Galerie nun betreibt. Geöffnet: Mo-Fr: 11:00-19:00; Sa: 10:00-17:00; So nach Vereinbarung.

VerschiedenesBearbeiten

  • 1 Temple of Fine Arts, 114-116, Jalan Berhala. Tel.: +60 (0)3-22743709. Möglicherweise hört man schon die Musik von außen. An dieser Schule wird jungen Malaysiern traditionelle indische Musik und Tanz beigebracht. Die Schule ist für Touristen nicht zugänglich, zeigt aber immer wieder mal in der Statt öffentliche Aufführungen

AktivitätenBearbeiten

Sport und Fitness:

  • 1 Bangsar Sport Complex, 3 Jl. Terasek Tiga. Tel.: +60 (0)3-22846065. . Möglichkeiten zum Schwimmen, Tennis, Squash und Badminton. Geöffnet: Mo-Fr: 08:00-16:15, Sa: 08:00-13:00. Preis: Schwimmen: RM 1.50/1,5h.

EinkaufenBearbeiten

Shopping
 
Eingang zur Midvalley Megamall (links)

MärkteBearbeiten

  • 1 Pasar Malam. Wöchentlich stattfindender Nachtmarkt, Frischemarkt mit Essensständen - ideal für einen Abendspaziergang. Geöffnet: jeden Donnerstag.

MallsBearbeiten

  • 2 Mid Valley Mega Mall (KTM Komuter: Mid-Valley).     . Dies ist mit über 430 Geschäften und Supermärkten auf einer Fläche von 420.000 m² eines der größten Einkaufszentrum Südostasiens überhaupt. Zum Komplex gehören auch ein Büroturm und zwei Hotels. Wer Geld tauschen will findet im Erdgeschoss eine Reihe von Geldwechslern. Die Mega Mall ist verbunden mit den Gardens at Mid Valley.
  • 3 Gardens at Mid Valley (KTM Komuter: Mid-Valley). Hier befinden sich eine Reihe von gehobeneren Boutiquen sowie die Gardens Residences und das 5-Sterne Gardens Hotel. Die Anlage bekommt noch eine Anbindung an die LRT-Station Abdullah Hukum.
  • 4 Brabantia Bangsar Shopping Centre, 285 Jalan Maarof. Auch bekannt als das BSC ist dieses Einkaufszentrum mit seinen Geschäften und seinen vielen Restaurants als Treffpunkt in den Vierteln Bangsar & Damansara Heights sehr beliebt - ebenso wie das Bangsar Village.
  • 5 Bangsar Village, 1 Jalan Telawi 1. Tel.: +60 (0)3-22821808.

GeschäfteBearbeiten

KücheBearbeiten

In Brickfields gibt es viele typische indische Restaurants - die "Banana Leaf meal shops". Hier bekommt man für wenig Geld recht große Mahlzeiten. Ebenso gibt es eine Reihe von chinesischen Food-Shops. Die beiden Top-Hotels am KL Sentral bieten eine Reihe hochwertiger Restaurants. Fast Food gibt es hier kaum.

GünstigBearbeiten

 
Essen im Bananenblatt
  • 1 Vischalachirs, 19 Jalan Travers. Tel.: +60 (0)3-22746819. Das Familienrestaurant serviert traditionelle Gerichte - raffinierte Mischungen aus süß, sauer und scharf. Probiertipp: Reis mit Sambar (Eintopf aus Hülsenfrüchten), Puli Kulambu (Tamarindencurry) und süßes Payasam (Pudding) Geöffnet: tägl.: 11:00-22:45.
  • 2 Sri Paandi, 254 Jalan Tun Sambathan. Tel.: +60 (0)3-22740464. Das typische südindisches Restaurant bietet unter anderem Varuval, Mutton Curry und frittierte Makrele serviert auf einem Bananenblatt. Geöffnet: 24 Stunden geöffnet.
  • 3 New Lay Sin Coffe Shop, 250 Jalan Tun Sambathan. seit 30 Jahren eine Institution. serviert werden Nudeln in verschiedenen Varianten, als Suppe oder gebraten mit Fleisch oder Gemüse Geöffnet: tägl. 07:30-14:30.

MittelBearbeiten

  • 4 Anjappar, 56, Jalan Maarof, Bangsar Baru. Restaurant mit guter indischer Küche
  • 5 La Bodega, 18 Jalan Telawi 2 sowie im EG des BSC. Tel.: +60 (0)3-22870848, Fax: +60 (0)3-22876318, E-Mail: . Sehr gute Tapas gibt es in diesem spanischen Restaurant. Preis: RM 10.00/14.00 (mittlere/große Portion).

GehobenBearbeiten

  • 6 Chynna, Hilton KL (5.Etage). Tel.: +60 (0)3-22642264. Modernes chinesisches Restaurant mit ausgewählten Speisen. Mittagsgerichte gibt es für RM 8.00-11.00. Die Gerichte sind abends allerdings bedeutend teurer. Geöffnet: tägl.: 11:00-14:30, 16:00-23:00.
  • 7 Al Nafourah, Le Meridien (8. Etage). Tel.: +60 (0)3-22637888. Libanesische Küsche in nahöstlichem Dekor. Essen gibt es à la carte und über ein Buffet (RM 108 pro Person). Geöffnet: täglich: 12:00-14:30, 18:30-23:00.

NachtlebenBearbeiten

 
Jalan Tun Sambathan in Brickfields

Ein großer Teil des Nachtlebens spielt sich im Bereich um der Jl Telawi ab.

  • 1 RonnieQ's, 32 Jalan Telawi 2. Tel.: +60 (0)3-22820722. Etablierter Pub in Bangsar mit großem TV für Sportübertragungen.
  • 2 Finnegan's, 6 Jalan Telawi 5. Irish Pub
  • 3 Alexis, 29 Jalan Telawi 3. Tel.: +60 (0)3-22842880. Gemütliche, zum Relaxen geeignete Bar. Es gibt eine kleine Auswahl an Snacks sowie eine Auswahl an Kaffe und Drinks.

Kino:

UnterkunftBearbeiten

GünstigBearbeiten

  • 1 De Sentral Hotel, 128 Jalan Tun Sambanthan. Tel.: +60 (0)3-22723748. Ein einfaches Budgethotel in Brickfields, ganz in der Nähe der KL Sentral. Zimmer mit A/C, Dusche und TV. Tagsüber kann man auch Stundenweise mieten (RM 50/pro Stunde) Preis: 60/75/95 (EZ/DZ/Familie).
  • 2 YMCA, 95 Jalan Padang Belia. Tel.: +603-2274 1439, Fax: +603-2274 0559, E-Mail: . YMCA in Brickfields, ebenfalls in Fußnähe zum KL Sentral. Übernachtung auch ohne Mitgliedschaft im YMCA möglich. Die Mehrbett-Schlafräume wurden aufgegeben, und viele der 58 Räume haben nun Badezimmer, Air Condition und TV. Die Preise sind inklusive Frühstück. Einzel- und Doppelzimmer 80 RM. Online-Reservation möglich. Preis: RM 80,00.
  • 3 Homestay Johor Bahru, 3 Jalan Hang Jebat 2, East Ledang. Tel.: +60 (0)12-7375194. Das Homestay Johor Bahru besteht aus 5 Schlafzimmern mit jeweils einem Badezimmer und einem geräumigen Wohnzimmer. Es ist eine voll ausgestattete Wohnung mit separatem Balkon, Ess-, Küche und Schlafzimmer Bereichen. Es hat auch eine voll ausgestattete Küchenzeile mit Herd, Teekocher, Waschmaschine, Mikrowelle, Backofen, Toaster und Kühlschrank. Mit kostenlosem High-Speed-Wi-Fi-Zugang und Fernseher mit einer Vielzahl von Kabel-Kanälen. Preis: RM850 per night.

MittelBearbeiten

GehobenBearbeiten

  • 5 Hilton, 3 Jalan Stesen Sentral (gegenüber dem Bahnhof KL Sentral). Tel.: +60 (0)3-22642264, Fax: +60 (0)3-22642266. Neues Luxushotel am KL Sentral gleich neben den Perdana Lake Garden. Das Hotel hat eine Reihe von Restaurants sowie ein sehr gutes Fitnessstudio und ein Spa. Check-in: 15:00. Check-out: 12:00. Preis: ab RM 420,00.
  • 6 Le Meridien, 2 Jalan Stesen Sentral. Tel.: +60 (0)3-22637888, Fax: +60 (0)3-22637222. Es hat ebenso moderne Zimmer und teilt sich das Spa und den Fitnessbereich mit dem Hilton Preis: ab RM 300,00.

Praktische HinweiseBearbeiten

Tourist Information:

 Dies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.