Krakal

Strand in Java, Indonesien

Krakal ist der längste Strand eines Küstenabschnitts, der in der Provinz Gunung Kidul südlich von Yogyakarta gelegen ist. Auch der sehr bekannte Indrayanti-Strand liegt hier. Zur Zeit werden diese vor allem von inländischen Tagestouristen besucht.

Krakal, Indonesien

HintergrundBearbeiten

Während Parangritis und Indrayanti als Badeorte relativ bekannt sind, ist der Küstenabschnitt von Krakal mit seinen zahlreichen Sandstränden hingegen noch ein Geheimtipp, der mit weißen Stränden, zerklüfteten Felsen und hohen Wellen lockt. Abstriche muss man freilich bei den Einrichtungen und den Schwimmmöglichkeiten machen, da an den Stränden meist die volle Wucht des Indischen Ozeans mehr als Plantschen nicht zulässt.

AnreiseBearbeiten

 
Übersichtskarte des Krakal-Küstenabschnitts

Da es keine öffentlichen Transportmittel nach und in Krakal gibt, ist eine Anreise mit eigenem Auto oder Kleinmotorrad empfehlenswert. Von Yogyakarta aus ist die Route über Wonosari am einfachsten zu finden: Den Wegweisern immer geradeaus auf breiter Straße nach Wonosari folgen, im Ort dann rechts nach Baron abbiegen und kurz vor dem Küstenort die Abzweigung links nach Krakal nehmen. Die Strände sind entlang der Küstenstraße relativ gut angeschrieben. Von Yogyakarta bis Krakal sind es bei guten Verkehrsbedingungen ungefähr zwei Stunden Fahrt, bei schlechten ein Vielfaches davon. Alternativ kann die Route über Imogiri und Saptosari gewählt werden, die sehr schön durch die hügelige Landschaft führt und auch in zwei Stunden zu schaffen ist, jedoch etwas weniger gut ausgeschildert ist. Eine Alternative hierzu wäre, mit dem Bus nach Parangritis oder Wonosari zu fahren und von dort aus ein Bemo oder Taxi nach Krakal zu nehmen.

GebührenBearbeiten

Es fallen für das Parken, die Benutzung von Wegen und Straßenabschnitten, sowie für die Toilettenbenutzung am Strand Gebühren an, die jedoch aufgrund sehr gering sind. Oft wird die Höhe des Betrags freigestellt.

  • Parken kostet je nach Strand für Kleinmotorräder 2000-5000 IDR, für Autos das Doppelte. Oft wird die Gebühr am Dorfeingang eingehoben.
  • Bei Wegen zu Aussichtspunkten wird meist eine freiwillige Abgabe verlangt, 2000 IDR pro Person sind angemessen.
  • Toiletten am Strand gibt es wie Sand am Meer, hier wird eine Gebühr von 2000-3000 IDR verlangt.

Die Strandhütten sind oft kostenlos oder Teil eines Warungs, an manchen exponierten Orten ist eine Gebühr fällig, die angeschrieben ist (z.B. am östlichen Felsen des Poktunggal-Strands werden 20.000 IDR verlangt).

AktivitätenBearbeiten

  • Am Stand liegen und Baden ist an allen Stränden möglich, die TagestouristInnen versammeln sich hierzu in Krakal, Sundak und Indrayanti, wer es gerne ruhig hat muss aber nur einen Strandabschnitt weiter gehen, um fündig zu werden.
  • Richtiges Schwimmen ist meist zu gefährlich; Rettungsschwimmer gibt es lediglich am Indrayanti-Strand. Am Besten zum Schwimmen geeignet ist der Drini-Strand, dort schützt die Insel vor der Wucht der Wellen.
  • Die Küste erkunden ist ein kurzweiliger Zeitvertreib, der mit wunderbarer Aussicht belohnt wird. Aussichtspunkte mir kurzen, gut angelegten Wegen gibt es am Krakal- und Indrayanti-Strand, besonders hoch ist der von Poktunggal - hier führt ein Bambusgerüst an den Felsen vorbei. In Drini muss das Wasser gequert werden, um auf die Insel zu gelangen, und eine halsbrecherische Brücke führt auf einen vorgelagerten Felsen. Der beste Aussichtspunkt über den gesamten Küstenabschnitt ist am westlichen Ende des Sarangdan-Strandes zu finden, der Weg hierhin ist breit und vom Strand nur wenige Minuten entfernt.

KücheBearbeiten

Grundsätzlich gibt es ein Überangebot an Lokalen, die sich entlang der Küstenstraßen von Krakal, Sundak und Indrayanti hinziehen. Die Küche ist traditionell indonesisch, meist sind es einfache Warungs, die speziell Fisch und Meeresfrüchte anbieten. Empfohlen werden können:

  • Idrayanti Resto. Direkt am Idrayanti-Strand mit Meeresblick.
  • Rock Garden, in der Kurve zwischen Sundak und Idrayanti. Eines der besseren Lokale der Gegend.

UnterkunftBearbeiten

Übernachtungsmöglichkeiten sind im Vergleich zu anderen Gegenden eher spärlich und vor allem auf inländischen Tourismus ausgerichtet. An der östlichen Seite von Krakal gibt es mehrere Losmen und Cottages direkt am Meer, in Indrayanti liegen die Unterkünfte an der Straße landeinwärts.

  • Rock Garden, Jl. Raya Pantai Sundak. Tel.: +62 822 253 17339, E-Mail: . Zwischen Sundak und Indrayanti gelegenes Homestay, saubere und geräumige Zimmer. Preis: inkl. Frühstück 200.000-300.000 IDR.
  • Sumantri Cottages

SicherheitBearbeiten

Abgesehen von der gebotenen Vorsicht beim Schwimmengehen gelten die üblichen Sicherheitsvorkehrungen.