Nachrichten:2015-06-08: Schluss mit dem „wilden Treiben“ in Magaluf auf Mallorca

Reisenachrichten > 2015 > Juni 2015 > 2015-06-08: Schluss mit dem „wilden Treiben“ in Magaluf auf Mallorca

Es ist zweifelhaft, ob man dem Partytourismus Einhalt gebieten kann.

Am Strand von Magaluf

Magaluf (Spanien), 08. Juni 2015. – Viele Touristen, die Mallorca als Reiseziel gebucht haben, stehen auf Partys. Das ist so am Ballermann, aber auch in Magaluf, wo hauptsächlich britische Touristen urlauben.

Aber die Trinkexzesse gehen nun vielen Politikern, Hoteliers und Einwohnern zu weit. Magaluf sei zu „Sodom und Gomorrha“ verkommen.

Deshalb sollen ab Dienstag neue Benimmregeln gelten, die am 21. Mai vom Gemeinderat von Calvià verabschiedet wurden. Dieses Regularium orientiert sich an dem von Palma de Mallorca: So ist es nun auch in Magaluf verboten, von 22 und 8 Uhr im Freien alkoholische Getränke zu sich zu nehmen. Ab Mitternacht dürfen derartige Getränke auch nicht mehr verkauft werden.

„Oben ohne“ ist nur noch am Strand erlaubt. Zu den Verboten gehört auch das Balconing.

Anfangs wird es aber nur Verwarnungen geben. Aber skeptisch sind die Einwohner schon: Sie schauen mach Palma und stellen fest, dass es dort nicht wirklich besser geworden ist. Die Verbote lassen sich kaum durchsetzen.

QuellenBearbeiten