Nachrichten:2014-07-03: Strengere Sicherheits-Checks für USA-Besucher

Reisenachrichten > 2014 > Juli 2014 > 2014-07-03: Strengere Sicherheits-Checks für USA-Besucher

Strengere Kontrollen werden aus Furcht vor Anschlägen durchgeführt.

Washington, D.C. (USA), 03. Juli 2014. – Die US-amerikanische Heimatschutzbehörden sorgt sich verstärkt um die Sicherheit ihres Landes. Man vermutet, dass Terroristen an Sprengstoffen arbeiteten, die sich nur schwer mit den bisher gängigen Sicherheitsmaßnahmen entdecken lassen. Man glaubt, dass diese vorwiegend von syrischen oder jemenitischen Reisenden mit europäischen Aussehen und Pässen eingesetzt werden könnten.

US-Heimatschutzminister Jeh Johnson hat die ammerikanische verkehrssicherheitsbehörde aufgefordert, verschärften Vorkehrungen an den ausländischen Flughäfen durchzusetzen, von denen Direktflügen in die USA abgehen.

Teil der Sicherheitsmaßnahmen sind verstärkte Kontrollen von Passagierdaten, aber auch die genauere Untersuchung von Schuhen und elektronischen Geräten.

Lufthansa empfiehlt, rechtzeitig an den Flughäfen zu erscheinen und ausreichend Zeit einzuplanen, also mindestens zwei Stunden vor dem Abflug.

Update 6. Juli 2014Bearbeiten

Ungeladene und daher nicht funktionierende Handys und andere elektronische Geräte dürfen nicht mit an Bord genommen werden.

QuellenBearbeiten