Nachrichten:2014-04-27: Neue Benimmregeln in Palma de Mallorca

Reisenachrichten > 2014 > April 2014 > 2014-04-27: Neue Benimmregeln in Palma de Mallorca

Mit einem neuen Gesetz geht die Stadtverwaltung von Palma gegen Zügellosigkeit und Straßensex vor.

Palma de Mallorca (Spanien), 27. April 2014. – Da sich Touristen mitunter nur schwer belehren lassen, wird die Stadtverwaltung von Palma de Mallorca am 12. Mai 2014 ein neues Gesetz erlassen, das „Gesetz für bürgerliches Benehmen“. Es sieht für touristische „Unsitten“ zum Teil beträchtliche Geldbußen vor. Das Gesetz soll Mitte Mai sofort in Kraft treten, aber bis Mitte Juni an der Playa de Palma und bis September 2014 in der Innenstadt von Palma eine Schonfrist bieten.

Zu den Ordnungswidrigkeiten, die nun geahndet werden, gehören:

  • Bummeln durch die Altstadt von Palma mit freiem Oberkörper oder in Badebekleidung (50 bis 200 €),
  • Straßenprostitution einschließlich deren Anbahnung (200 bis 400 Euro für die Freier),
  • Saufgelage auf Straßen, Plätzen und vor allem am Strand. Trinken ist nur noch in Wirtschaften und Biergärten erlaubt.
  • Urinieren an Häuserwände, auf die Straße spucken, Wegwerfen von Zigarettenkippen,
  • Hundehaufen,
  • Stören der Mittags- und Nachtruhe,
  • Radfahren auf den Gehwegen,
  • „Balconing“, Balkonklettern.

Verwandte NachrichtenBearbeiten

QuellenBearbeiten