Nachrichten:2014-04-22: Britin mit Buddha-Tätowierung des Landes verwiesen

Reisenachrichten > 2014 > April 2014 > 2014-04-22: Britin mit Buddha-Tätowierung des Landes verwiesen
Buddha-Statue in Polonnaruwa in Sri Lanka.

Wegen Nichtachtung des Buddhismus für schuldig befunden.

Colombo (Sri Lanka), 22. April 2014. – Eine britische Touristin mit einem Buddha-Tattoo auf dem Arm wurde bei der Einreise nach Sri Lanka festgenommen. Ein Gericht verwies sie des Landes, da sie religiösen Symbolen nicht den nötigen Respekt erwiesen habe.

Aus demselben Grund wurden in der Vergangenheit schon mehrfach Ausländer festgenommen.

Auch das Auswärtige Amt verweist in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen vor Komplikationen im Zusammenhang mit Buddha-Motiven.

QuellenBearbeiten