Nachrichten:2008-09-07: Pyramide von Abū Rawāsch ab 2009 zugänglich

Reisenachrichten > 2008 > September 2008 > 2008-09-07: Pyramide von Abū Rawāsch ab 2009 zugänglich

In einer Pressekonferenz von Dr. Zahi Hawass wurde die Öffnung des Areals der Abū-Rawāsch-Pyramide für 2009 angekündigt.

Ecke der unvollendeten Pyramide des Djedefre

Abū Rawāsch (Ägypten), 07. September 2008. – Im Zusammenhang mit der Ankündigung der Fernsehsendung „The Lost Pyramid“ auf dem Astro Channel 555 am 7. September 2008 wurde berichtet, dass Dr. Zahi Hawass, Generalsekretär des ägyptischen Antikendiensts, namentlich die Eröffnung der Pyramide von Abū Rawāsch für 2009 angekündigt hat. Er wird auch zitiert, dass er wolle, dass alle Pyramiden Ägyptens für die Öffentlichkeit zugänglich sein sollen („Dr Zahi Hawass ... declared that by next year, he wants all the pyramids to be opened to the public.“)

Die Pyramide des Djedefre (Radjedef), Herrscher in der 4. Dynastie, konnte wohl aufgrund seiner kurzen, neunjährigen Regierungszeit nicht fertig gestellt werden. Djedefre war Sohn des Cheops. Dr. Zahi Hawass meint allerdings, die Anlage sei fertig gestellt worden, d.h., sie wäre dann keine Pyramide.

Im Wesentlichen besteht die Grabanlage aus einem Schacht. Der quadratische Oberbau besitzt eine Basislänge von 100 m und ragt nur wenige Meter in die Höhe.

Auch wenn als Teil eines militärischen Sperrgebiets ausgewiesen, war die Pyramide noch bis zum Ende der 1990er Jahre zugänglich. Im Rahmen erneuter Grabungen wurde das Areal 2002 eingezäunt. Seitdem benötigt man eine Sondergenehmigung. Im Rahmen der erneuten Untersuchungen wurden auch Nebenpyramiden gefunden.

Das Besteigen der frei liegenden Schachtanlage soll aber nicht erlaubt werden.

Ob man auf die Öffnung weiterer Pyramidenareale hoffen kann, bleibt trotz des Wunsches von Zahi Hawass ungewiss.

QuellenBearbeiten