Nachrichten:2008-01-01: Euro-Zone wird größer

Reisenachrichten > 2008 > Januar 2008 > 2008-01-01: Euro-Zone wird größer

Ab dem 1. Januar 2008 ist der Euro das offizielle Zahlungsmittel in Zypern und Malta.

Valletta (Malta), Nikosia (Zypern), 01. Januar 2008. – In Zypern und Malta ist der Euro ab dem 1. Januar 2008 offizielles Zahlungsmittel. Zur Euro-Zone gehören jetzt 15 Länder – bzw. 18 Länder mit den französischen Überseegebieten und dem Vatikan.

Die Länder sind gut auf die Währungsumstellung eingestellt. Die Gefühle unter den Einheimischen sind gemischt: neben der Freude besteht auch die Befürchtung, dass eine Teuerungswelle einsetzen könnte.

Ein zypriotisches Pfund sind 1,71 Euro. Das Ein-Euro-Stück Zyperns zeigt auf der Rückseite ein kreuzförmiges Götzenbild aus der Kupfersteinzeit. Auf den 1-, 2- und 5-Cent-Münzen ist ein Mufflon abgebildet, auf den 10-, 20- und 50-Cent-Münzen das Handelsschiff von Kyrenia. Die Landesbezeichnung Zyperns ist in Griechisch und Türkisch angegeben.

Eine maltesische Lira sind 2,33 Euro. Die Rückseite des maltesischen Euros zeigt das Malteserkreuz. Auf den 1-, 2 und 5-Cent-Münzen ist der Altar der prähistorischen Tempelanlage von Mnajdra zu sehen und auf den 10-, 20- und 50-Cent-Münzen das Wappen von Malta.

QuellenBearbeiten