Hauptmenü öffnen

Wikivoyage β

Änderungen

Ávila (Provinz)

5 Bytes hinzugefügt, vor 8 Monaten
keine Bearbeitungszusammenfassung
Die Provinz '''Ávila''' liegt in der autonomen Region [[Kastilien-León]]. Sie grenzt an die Provinzen [[Toledo (Provinz)|Toledo]], [[Cáceres (Provinz)|Cáceres]], [[Salamanca (Provinz)|Salamanca]], [[Valladolid (Provinz)|Valladolid]] und [[Segovia (Provinz)|Segovia]] sowie an den Ballungsraum [[Madrid (Ballungsraum)|Madrid]].
{{ES-prov-map|Avila in Spain (plus Canarias).svg|Ávila}}
Die Provinz '''Ávila''' liegt in der autonomen Region [[Kastilien-León]]. Sie grenzt an die Provinzen [[Toledo (Provinz)|Toledo]], [[Cáceres (Provinz)|Cáceres]], [[Salamanca (Provinz)|Salamanca]], [[Valladolid (Provinz)|Valladolid]] und [[Segovia (Provinz)|Segovia]] sowie an den Ballungsraum [[Madrid (Ballungsraum)|Madrid]].
 
== Regionen ==
 
== Allgemeines ==
[[Datei:Rio Tietar.JPG|300px|thumb|Rio Tietar, dahinter der Pico Almanzor]]
Der nördliche Teil der Provinz ist eine landwirtschaftlich genutzte Hochebene, sie wird durchschnitten von den Tälern der Flüsse ''Tormes, Trabancos'' und ''Adaja'' auf ihrem Weg zum ''Douro''. Im Süden liegt das Granitmassiv der '''Sierra de Gredos''', es gehört zum Kastilischen Scheidegebirge. Die Region um den 2592 m hohen '''Pico Almanzor''' hat Hochgebirgscharakter. Ganz im Süden fließen die Flüsse ''Alberche'' und ''Tiétar'' zum ''Tejo'', ihre Täler haben im Schutz der Sierra de Gredos ein relativ mildes Klima, in dem auch Palmen und Orangen gedeihen.
 
Der nördliche Teil der Provinz ist eine landwirtschaftlich genutzte Hochebene, sie wird durchschnitten von den Tälern der Flüsse ''Tormes, Trabancos'' und ''Adaja'' auf ihrem Weg zum ''Douro''. Im Süden liegt das Granitmassiv der '''Sierra de Gredos''', es gehört zum Kastilischen Scheidegebirge. Die Region um den 2592 m hohen '''Pico Almanzor''' hat Hochgebirgscharakter. Ganz im Süden fließen die Flüsse ''Alberche'' und ''Tiétar'' zum ''Tejo'', ihre Täler haben im Schutz der Sierra de Gredos ein relativ mildes Klima, in dem auch Palmen und Orangen gedeihen.
 
Die Provinz hat rund 170.000 Einwohner. Etwa jeder dritte lebt in der Hauptstadt Ávila, der große Rest verteilt sich auf einige wenige kleine Städte und viele zum Teil sehr kleine Gemeinden.
 
== Orte ==
 
[[Datei:ArevaloCastillo2001.jpg|300px|thumb|Burg von Arevalo]]
 
* '''[[Ávila]]''', Hauptstadt, ca. 60.000 Einwohner
* '''[[Arévalo]]''', ca. 8.000 Einwohner, im Norden der Provinz
* '''[[Arenas de San Pedro]]''', ca. 7.000 Einwohner, im Valle de Tiétar,
* '''[[El Tiemblo]]''', im Osten der Provinz, sehenswert die '''Toros de Guisando'''
 
== Weitere Ziele ==
 
[[Datei:Toros de Guisando.jpg|300px|thumb|Toros de Guisando]]
 
== Hintergrund ==
 
 
== Anreise ==
 
* Der nächste Flughafen ist in [[Madrid]]
* Straßenverbindungen:
** Von Madrid auf der {{RSIGN|ES|A|6}} nach [[Villacastín]], dann weiter nach [[Arévalo]] (ca. 125 km) oder auf der {{RSIGN|ES|AP|51}} nach Ávila (ca. 110 km)
** Von [[Salamanca]] auf der {{RSIGN|ES|A|50}} nach Ávila (ca. 110 km)
 
== Mobilität ==
 
== Weblinks ==
 
* [http://www.turismoavila.com/ Turismo Ávila] offizielle Seite
 
<!--Nachfolgende Zeilen nicht löschen,
gegebenenfalls anpassen-->
{{Navigation Spanien Provinzen}}
 
{{class-2}}
{{GeoData| lat= 40.583333 | long= -5 | prec= | radius= | elev= | elevMin= | elevMax= }}
{{IstInKat|Kastilien-León}}
<!--Nachfolgende Zeilen nicht löschen,
gegebenenfalls anpassen-->