Sokotra, internationale Schreibweise Socotra, ist eine jemenitische Insel vor der Küste Somalias. Die Insel gehört zum UNESCO−Weltnaturerbe und ist aktuell von den Vereinigten Arabischen Emiraten besetzt.

Sokotra
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 42842 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

 
Der Drachenbaum ist der einzige natürliche Schattenspender.

Sokotra gehört geographisch gesehen schon zu Afrika, dementsprechend sind die historischen Beziehungen zu Somalia eng.

Die einzige nennenswerte Ortschaft ist 1 Hadibu, das früher Tamrida hieß.

SpracheBearbeiten

Gesprochen wird Arabisch und Sokotri, eine südsemitsche Sprache.

AnreiseBearbeiten

1 Flugplatz Sokotra (مطار سقطرى, IATA: SCT).     . In Friedenszeiten gabe es einen Flug pro Woche nach Seiyun und Kairo.

Ob und wann die Fähren aus Aden oder Mukhalla wieder fahren werden ist unbestimmt.

MobilitätBearbeiten

Auf der Insel gibt es nur sehr wenig öffentlichen Nahverkehr. In der Praxis ist man als Tourist auf angemietete Fahrer mit Pkw angewiesen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Nach Sokotra kommt man vor allem wegen der Natur: Den Höhlen, dem Strand sowie der Pflanzenwelt.

AktivitätenBearbeiten

Weiße Sandstrände. Im Süden saisonal Delfinbeobachtung.

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

Sokotra ist ungleich sicherer als das übrige Jemen - Entführungen oder Anschläge gab es hier bisher nicht. Gefährlich ist aber die See um die Insel - hier ist eines der Hauptaktionengebiete somalischer Piraten.

KlimaBearbeiten

Es ist ganzjährig heiß, besonders von April bis Oktober. Es herrscht ein vom Monsun beeinflusstes Wüstenklima.

LiteraturBearbeiten

in: Runkel, Michael; Meine Reisen ans Ende der Welt; München 2018

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.