Nachrichten:2010-08-11:Einreisegebühr für die USA

Reisenachrichten > 2010 > August 2010 > 2010-08-11:Einreisegebühr für die USA

Auch bei der visumsfreien Einreise fallen nun ab dem 8. September 2010 14 Dollar Einreisegebühr an. Das stößt auch bei der EU-Kommission auf Kritik.

New York City (USA), Brüssel (EU), 11. August 2010. – Auch für diejenigen, die sich über das ESTA („Electronic System for Travel Authorization“) eine Einreiseerlaubnis in die USA besorgen wollen, sollen nun ab 8. September 2010 Gebühren anfallen: 14 Dollar (10,60 Euro). Als Begründung dienen die Förderung des Tourismus (10 Dollar) und die Kosten für das ESTA (4 Dollar). Die Kosten müssen von der eigenen Kreditkarte beglichen werden.

Wer sparen möchte, sollte seine Einreise vor diesem Termin, also bis zum 7. September 2010, beantragen. Die Genehmigung ist zwei Jahre gültig.

Auch die EU-Kommissarin Cecilia Malmström bedauerte diese Entscheidung der US-Amerikaner. Man wolle prüfen, ob dies den Vereinbarungen über Visabefreiungen zwischen Washington und der EU entspreche.

Warum gleich noch die U.S. Travel Association und andere Tourismusverbände, die das Geld für Werbekampagnen einsetzten wollen, mitfinanziert werden müssen, wurde nicht angegeben.

QuellenBearbeiten